2
frontpage-slide1
Via Conci
1
Leipziger-Buchmesse-2019 (3)

Der Tyrann

Die Beschäftigung mit Shakespeare kann ein ganzes Leben füllen, es wäre ein ausgefülltes Leben. Stephen Greenblatt, Lehrstuhlinhaber in Harvard, führender Theoretiker des New Historicism, international geschätzter Shakespeare-Fachmann, legt mit diesem Titel eine Motiv- und Handlungsschau des Tyrannen vor, die Shakespeare nicht nur als profunden Dramatiker, sondern als ebensolchen Psychologen ausdeutet, der sowohl in Figur und Handlung als auch der kalkulierten Publikumsreaktion Finesse und Einfühlungsvermögen zeigt.

Der Tyrann Weiterlesen

Die Historiker und die Verfassung

Die Entwicklungsleistungen eines Gemeinwesens leiten sich in vergleichbarer Weise aus einer Sozialisation ab, die es dem Einzelnen zuvörderst ermöglicht sich in der Gemeinschaft zurechtzufinden. Ernst-Wolfgang Böckenförde hat das gleichnamige Diktum auf den Punkt formuliert: „Der freiheitliche, säkularisierte Staat lebt von Voraussetzungen, die er selbst nicht garantieren kann.“

Die Historiker und die Verfassung Weiterlesen

Mach neu, was dich kaputt macht

Die Stimme, ein Donnerhall, der Habitus so abstoßend wie furchteinflößend: Pater Dietmar. „Seine massige Gestalt, seine speckigen Cordhosen, sein stechender Blick.“ Die unausweichliche Nähe dieses Mannes ist erdrückend. Das Waldlager, die Exerzitien, die Beichte – an Orten, die nicht einsehbar sind. Mit der Zeit entwickelt sich ein Muster, dem Johanna nicht entgehen kann. Sie ist gerade sechs Jahre alt: „Es ist Winter. Vor dem Fenster zieht Nebel auf, es wird langsam dunkel.“ Im Versammlungsraum an der Wand ein großes Kruzifix.

Mach neu, was dich kaputt macht Weiterlesen

Das grosse Experiment

Die gegenwärtigen (globalen) Krisen stellen insbesondere westliche Demokratien und ihre Gesellschaften vor große Herausforderungen, die in ihrer Gleichzeitigkeit an den Grundfesten ihrer Verfasstheit zerren und bisweilen dystopische oder apokalyptische Bilder in der öffentlichen Wahrnehmung produzieren: Klimakrise, Pandemie, Krieg Russlands gegen die Ukraine, Drohung mit einem Atomschlag gegen den Westen. Angst und Unsicherheit sind die Folge. Zu diesen äußeren Faktoren treten innere hinzu: Inflation, eine mögliche Wirtschaftskrise, Flüchtlingsströme, bereits vor dem Krieg äußerten zwei Drittel der Deutschen Zukunftsängste.

Das grosse Experiment Weiterlesen